Walk & Talk

Therapeutischer Spaziergang im Alstertal

"Erst unterm Blätterhimmel wird der Mensch zum Menschen" (Ludwig Tieck)

Sie stecken fest? Jeder Angang fällt schwer und ein Ziel oder eine Lösung scheinen nicht in Sicht?

Ich begleite Sie auf einem Therapeutischen Spaziergang durch das wunderschöne Hamburger Alstertal und gemeinsam bringen wir Bewegung in festgefahrene Strukturen.

 

Die Natur ist ein heilsamer Ort und viele Menschen fühlen sich hier wohler als in geschlossenen Räumen, wenn es darum geht, Probleme anzusprechen und aufzulösen. Man kann tief durchatmen, den Blick schweifen lassen und seine Sorgen, Ängste oder Stress Schritt für Schritt angehen und bewältigen. 

 

Blaumeise im Frühjahr
Blaumeise im Frühjahr

Was Sie Körper und Geist mit einem Spaziergang Gutes tun:

 

 Die Natur entführt Sie aus Alltagshektik und Reizüberflutung mit Lärm, Licht und
  Handygebimmel - Kopf und Körper kommen zur Ruhe, tanken Kraft. Blutdruck und
  Herzschlag beruhigen sich. 

 

• Der Körper schüttet vermehrt Glückshormone aus: die Stimmung hellt auf, Sie werden
  wacher und aktiver. 

 

 Neue Perspektiven: beim Gehen werden die rechte und die linke Hirnhälfte angeregt
  und verbunden, was positive Auswirkungen auf Kreativität und Verarbeitungsprozesse hat. Es fällt Ihnen
  leichter, einen „festen“ Standpunkt auch mal aus einer anderen Blickrichtung zu sehen. Oder wie der Philosoph
  Friedrich Nietzsche einst riet: „Traue keinem Gedanken, der Dir im Sitzen gekommen ist.“

 

 Das Licht in der Natur mit seinen vielen Farben und Schattierungen hat eine antidepressive Wirkung.
  Glückshormone Hormone wie Serotonin lassen das gewohnte Schwarz-Weiß-Sehen verblassen.

  Die Farbe Grün wirkt beruhigend und ist ein wahrer Energiespender

 

 • Bioaktiven Substanzen wie Phytozyde (pflanzeneigene Heilstoffe) und Terpene (ätherische Öle) wirken positiv
   auf Immunsystem und Organe. Nach nur einer Stunde im Wald hält dieser Effekt sieben Tage und länger an,
   fanden japanische Forscher heraus. Das positive Körpergefühl nimmt zu und stärkt gleichsam die Psyche. 

 

 

Brücke über den Alsterlauf
Brücke über den Alsterlauf

Besonders bewährt hat sich der Therapeutische Spaziergang bei:

Innerer Unruhe, Nervosität

Stress und Burn-Out 

Depressionen  

Schlafstörungen

 

Aber auch jedes andere Anliegen ist auf meinen Therapeutischen Spaziergängen willkommen. Nach Ihren Wünschen begleite ich Sie als Heilpraktikerin für Psychotherapie, Coach oder Sparringspartner auf Ihrem Lösungsweg durch die Natur. Gemeinsam arbeiten wir fokussiert an Ihrem Thema. Gern können wir Elemente der bewährten Aktiv-Wach-Hypnose während des Spaziergangs einfließen lassen.  

Leberblümchen im April
Leberblümchen im April

Zum Ablauf

In einem Vorgespräch per Telefon oder in meiner Video-Sprechstunde legen wir Thema und Route des Therapeutischen Spaziergangs fest. Er dauert in der Regel 1 bis 1,5 Stunden.  Die Strecke führt üblicherweise durch Waldpassagen, vorbei an Feldern, Pferdekoppeln, häufig am Alsterlauf entlang. Ihre persönlichen Bedürfnisse und Befindlichkeiten stehen dabei im Mittelpunkt. Der Therapeutische Spaziergang kann auch als flankierendes Angebot mit den Sitzungen in meiner Praxis kombiniert werden. 

 

Haben Sie Fragen? Machen Sie einen ersten Schritt und sprechen Sie mich an!